Stile

Stile

Es gibt viele verschiedene Stile, die in die Innenarchitektur einfließen. Und diese Stile haben sich im Laufe der Jahre stark weiterentwickelt. Einer der beliebtesten Stile, Art Deco, war so berühmt, dass es ganze Städte gab, die in diesem Stil dekoriert waren. Dies sind die häufigsten Einrichtungsstile:

  1. Art Deco - Der Art-Deco-Stil begann in Europa in den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts. Der Begriff "Art Deco" stammt von der Exposition Internationale des Arts Decoratifs et Industriels Modernes, eine Messe, die seit 1925 jährlich in Paris stattfindet. Der klassische Stil und sein Einfluss wurden vom Art Deco-Stil gänzlich abgelehnt, da er nach mehr strebte metallische Farben und geometrische Formen. Der Art-Deco-Stil beeinflusste alle Bereiche des Designs, insbesondere das Innendesign, da er als erster Stil der Innendekoration den Einsatz neuer Technologien und Materialien anregte. Der Art-Deco-Stil basiert hauptsächlich auf geometrischen Formen, Rationalisierung und klaren Linien. Art Deco lehnte traditionelle Materialien für Dekoration und Inneneinrichtung ab und entschied sich stattdessen für ungewöhnlichere Materialien wie Chrom, Glas, Edelstahl, glänzende Stoffe, Spiegel usw. Durch die Verwendung dieser Materialien leitete der Art-Deco-Stil eine neue, modernere Ära nach dem Ersten Weltkrieg ein. Die innovativen Kombinationen dieser Materialien erzeugten Kontraste, die zu dieser Zeit sehr beliebt waren. Zum Beispiel gab es ungewöhnliche Kombinationen aus poliertem Holz mit Satin oder Fell.

  2. Moderne Kunstentwürfe - Moderne Kunst unterscheidet sich in mehrfacher Hinsicht von Art Deco. Die Entwürfe, die in dieser Richtung gemacht wurden, galten als modernisiert, da es zu Beginn der modernen Kunst noch das 20. Jahrhundert war, aber die Entwürfe viel futuristischer aussahen. Innenarchitekten arbeiten heute daran, neue Ideen zu entwickeln, die sich auf die moderne Kunst beziehen. Moderne Kunst bezieht sich nicht auf die Ära oder das Zeitalter des Designs und ist nicht dasselbe wie zeitgenössisches Design, ein Begriff, den Innenarchitekten für eine sich wandelnde Gruppe neuerer Stile und Trends verwenden. Aus diesem Grund halten Innenarchitekten moderne Kunst heutzutage nicht für so relevant, wie es Menschen erscheinen mag, die nicht in dieses Geschäft involviert sind.

  3. Die Verwendung arabischer Materialien - Es ist bekannt, dass arabische Illustrationen zu den schönsten der Welt gehören. Und ihre Designs vermitteln überall ein Gefühl von Wohlstand. Aus diesem Grund mögen viele Leute solche Designs und möchten, dass sie in ihr Interieur aufgenommen werden. Die geometrischen Muster und dicken Linien scheinen den arabischen Textil- und Webmustern zu entsprechen. Dieses Kunstwerk basiert auf einer Geometrie von geraden Linien und schlägt die Muster vor, die für das Weben von Textilien typisch sind, mit durchgehenden Bändern in verschiedenen Farben.